Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande
Zurück zu News

5/18 JuniorEnduroCup: Rückblick 2015 & Vorschau 2016

Thomas Katzensteiner - 15.02.2016 Sport

k-juniorencuotrainingcannalarissaphotography_190.jpg
Durch die tolle Zusammenarbeit der einzelnen veranstaltenden Vereine sowie Trainer und Unterstützer des 5/18 JuniorEnduroCups „Nachwuchsförderung Enduro Sport Österreich“ konnten wir den jungen Racern eine lehrreiche sowie gelungene Meisterschaft bieten.

Für den Enduro-Nachwuchs gibt es auch 2016 viele Chancen!

Wir, das Team 5/18, wollen uns nochmals für die Leistungen der Vereine MSC Schwarzatal mit Victor Schlaf und seinem Team sowie OC Ernsthofen mit Obfrau Veronika Dallhammer die auch sehr oft als Trainerin tätig war und dem Team Kaolinwerk von Bernhard Spitzer die für die schönen unvergesslichen Momente mit den Top Stars beim Training sowie beim Rennen gesorgt haben, bedanken.

Das Finale wurde dann in der Granitarena von Kammerer Rudi mit seinem Granitbeisser Team ausgetragen. Mit den Top Piloten Alfredo Gomez, Manuel Lettenbichler, Lars Enöckl, Patrick Neisser, Erich Brandauer, Edi Ederer, Veronika Dallhammer, Rudi Rameis, Christine Wiesner, Gerhard Baier, Christian Strengberger, Didi Hackl, Herbert Lindtner und weitere hatten wir für den Nachwuchs das beste Traineraufgebot und die Erfolge kamen von alleine. Die Meister 2015 sowie alle anderen Junior Racer wurden dann für deren tollen Leistungen am 14. November bei der Meisterschaftsfeier geehrt. Wir gratulieren den Meistern 2015:

Klasse JE 1 50 ccm Kaltenbrunner Fabian Klasse JE 2 65 ccm Selesi Luca Klasse JE 3 85 ccm Blamauer Lukas Klasse JE 4 Youngsters Mayerhofer Sven Klasse JE 5 Papa/Team Kaltenbrunner Andreas/Fabian.

Auch bei anderen Veranstaltungen konnten die Jungen Racer tolle Leistungen erzielen:

Patricia Vieghofer: Erzbergrodeo Prolog Klasse Woman Platz 3 ACC Vizetitel 2015 ECC Platz 3 Junior Enduro Cup Platz 6 bei den schnellen Burschen

Patrick Riegler: Junior Enduro Cup Platz 2 bei den Youngsters ACC Gesamtsieger 2015 ECC Europameister 2015

img_4552.jpg

Kaltenbrunner Fabian wurde 2er beim Sportler des Jahres in seinem Bezirk vor Blamauer Lukas der sich den tollen 3. Platz holte.

Man könnte Seiten schreiben um die Erfolge der einzelnen JuniorEnduroCup Racer zu erwähnen. Wir gratulieren alle jungen Racern für die tollen Leistungen. Sportpixel EU Günter Tod sowie Niki Peer und Anna Rarissa Redinger hielten die Erinnerungen bildlich fest. Alexander Janko, Rudi Rameis und Thomas Katzensteiner konnten den Kids durch deren Unterrichte in Erste Hilfe sowie Motorrad Technik und Mentaltraining wertvolle und interessante Praktiken übermitteln.

Das Team 5/18 bedankt sich ganz herzlich bei allen, die den jungen Racern diese Meisterschaft ermöglicht haben. Ohne die Unterstützung der Sponsoren, Produktherstellern, Eltern sowie Gönnern wäre diese Nachwuchsarbeit nicht möglich.

Die Vorbereitungen für die Saison 2016 sind abgeschlossen und man kann sich ab Mitte Februar für die Meisterschaft und das Ostertraining online anmelden. Es gibt einige Änderungen in der Ausschreibung die auf der Homepage nachzulesen sind. Die Meisterschaftsfahrer werden noch mehr unterstützt und alle die sich vor Ort und sich nicht für die Meisterschaft anmelden werden nur in der Tageswertung gewertet. 2016 werden wir auch die Damen/ Mütter die Anfänger sind eine Möglichkeit bieten, um beim Training dabei sein zu können. Mit Nina Hopf und Patricia Vieghofer wollen wir eine Damen Meisterschaft aufbauen um den jungen Fahrerinnen auch eine Zukunft zu geben. Alle Damen die beim Training in der Klasse JE 5 mitmachen, können auch beim JE 5 – Rennen starten.

Sollten beim Rennen mehr als 15 Damen teilnehmen wird es in Zukunft eine eigene Damenklasse geben. Die Meisterschaft werden wir wieder mit dem Team MSC Schwarzatal in Grafenbach eröffnen wo es dann nach Lunz weitergeht. Dort haben wir aber einen Lokalwechsel wo wir auf 750 – 1000 Meter Seehöhe auf einer tollen Endurostrecke unsere Veranstaltung durchführen dürfen. In Pramlehen bei Karl Pechhacker, dem der Nachwuchs auch sehr wichtig ist dürfen dieses Mal unsere jungen Racer ihr Können unter Beweis stellen. Diese Strecke ist unter den Enduristen als sehr selektiv und anspruchsvoll bekannt. Auf ca. 150 ha und einer Enduro Strecke von ca.15 km hat Pramlehen seit 1999 alles zu bieten von steilen und steinigen Auffahrten, Wurzelpassagen sowie Wiesen und Waldsektionen wo wir dem Nachwuchs alles bieten können um Techniken sowie Ausdauer zu trainieren.

Karl Pechhacker selbst fing mit dem Trial Sport an und fuhr Meisterschaften wo auch Erich Brandauer dabei war und seine großen Zeiten waren im Jahr 1989. Er war damals mit Enöckl Peter am Erzberg zu sehen und holte sich den ersten Guster zum Enduro Sport. 2001 erreichte Karl auch das Ziel am Erzberg. Durch die positiven Eindrücke des Enduro Sports entstand die Enduro Strecke Pramlehen. Ausführender Verein wird wieder EC Ernsthofen sein.

Das Team mit der Obfrau Veronika Dallhammer ist schon bekannt für die tolle Ausführung und den großen Einsatz für den Nachwuchs. Die dritte Veranstaltung wird wieder das Kaolinwerk sein wo wir wieder am Freitag ein tolles Training abhalten werden. Durch die Unterstützung von Spitzer Bernhard und seinem Team wird es sicherlich wieder unvergessene Momente geben. Das Finale wird wieder in der Granitarena ausgetragen wo uns das Team um Kammerer Rudi mit dem EC Granitbeisser wieder verwöhnen werden.

Trainings sowie andere Veranstaltungen wo die jungen Racer teilnehmen können wird wieder rechtzeitig auf der Home Page bekannt gegeben unter www.juniorendurocup.at

Die Meisterschaftsfeier werden wir am 12. November haben wo wir wieder gemeinsam die jungen Talente für deren Leistungen ehren werden. Danke an alle Sponsoren und Unterstützern die wieder ihren Beitrag leisten um dieser Nachwuchsserie auch 2016 wieder eine Meisterschaft ermöglichen.

Großen Dank an Enduro Austria Mario Meißnitzer der wieder ein junges Talent mit Fabian Kaltenbrunner in seinem Racing Team aufnimmt.

Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei meinem Team 5/18, bei meinem Stellvertreter Rudi Rameis, Trainer Erich Brandauer, Sanitäter und Sicherheitschef Janko Alexander, Mental Trainer und Medienbetreuer Thomas Katzensteiner, Mr. Granitbeisser Kammerer Rudi, Nina Hopf, Martina Vieghofer und Kammerer Monika ohne denen diese Nachwuchsarbeit nicht zu bewältigen währe.

Freundschaft und Gemeinschaft sowie der Spaß am Endurosport soll auch 2016 wieder im Vordergrund stehen. Weiteres unter: www.juniorendurocup.at

 

Text: Team 5/18 JuniorEnduroCup / Alois Vieghofer