Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande
Zurück zu News

Die MotoGP zu Gast in Japan

Tobias Wimpissinger - 11.10.2017 Sport

pw_-_42_-_motogp_world_championship_motul_grand_prix_of_japan_-_das_rennen_-_motegi_vorab_01.jpg
Ausschlafen? Fehlanzeige! Wecker stellen heißt es vielmehr für alle Motorrad-Fans an den kommenden drei Wochenenden, Japan macht den Auftakt zum fernöstlichen WM-Triplett.

 ServusTV überträgt die MotoGP aus Motegi am Samstag (ab 06:25 Uhr) und am Sonntag (ab 03:50 Uhr) live.

Kraftprobe in Fernost
„Drei Länder, drei Zeitzonen, lange Reisewege“, fasst ServusTV-Experte Alex Hofmann die Strapazen zusammen, die auf Teams und Fahrer in den nächsten zwei Wochen zukommen. „Das zerrt an Kraft und Nerven. Wichtig ist, gesund zu bleiben, das Bike nicht zu verschrotten und keine Verletzungen zu riskieren.“
 
Márquez in Hochform
Als Land der aufgehenden Sonne ist Japan bekannt, bei Morgengrauen mitteleuropäischer Zeit starten passenderweise die MotoGP-Helden in den dramatischen WM-Fight, in dem weiterhin drei Fahrer involviert sind. Hofmann: „Ganz klarer Favorit ist Marc Márquez. Er hat zuletzt unglaubliche Form gezeigt, Risiko genommen, wo er nicht hätte riskieren müssen und damit einen Polster aufgebaut.“
 
Heimspiel für Honda
Andrea Dovizioso folgt mit 16 Punkten Rückstand, doch selbst den 28 Zähler zurückliegenden Maverick Viñales will der ServusTV-Experte nicht abschreiben. Auf der Honda-eigenen Stop-and-Go-Strecke, auf der die Bremsen massiv beansprucht werden, sollten dennoch die Japaner ihren Heimvorteil ausspielen. Hofmann: „Honda verfügt hier über mehr Daten als die Konkurrenz. Es wird kein Selbstläufer, die Details könnten aber helfen.“
 
Mir vor Moto3-Titel
In der Moto3 spricht vieles dafür, dass sich Joan Mir frühzeitig zum Champion krönt. „Für Honda eine Prestige-Sache, den Titel auf Honda-Land einzufahren“, weiß Hofmann, der sich vor dem künftigen Moto2-Piloten verneigt. „Er hat ein beeindruckendes Jahr und könnte der nächste große Coup aus Spanien werden.“
 
Logistische Herausforderung
Rund um die Rennaction geht ServusTV detailliert auf das WM-Duell zwischen Márquez und Dovizioso ein, präsentiert alle News zum in Aragonien so sensationell zurückgekehrten Valentino Rossi und analysiert den Erfolgslauf von KTM. In der Moto2 wird Local Hero Takaaki Nakagami näher beleuchtet, zudem erklärt die ServusTV-Crew, wie man die ganze Logistik nach Japan transportiert.
 
 
Motul Grand Prix of Japan am 14. und 15. Oktober bei ServusTV:
Samstag (14. Oktober):
06:25 Uhr: 4. Freies Training MotoGP LIVE
07:00 Uhr: Qualifying MotoGP LIVE
 
Sonntag (15. Oktober):
03:50 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
04:00 Uhr: Rennen Moto3 LIVE
05:20 Uhr: Rennen Moto2 LIVE
06:45 Uhr: Rennen MotoGP LIVE

 

Tags: motogp