Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande

Ken Roczen

Fox Racing - 27.08.2016 Sport

fox_mx_presents_ken_roczen_sun_up_till_sun_down_-_youtube_-_2016-08-27_08.jpg
Der deutsche Ken Roczen gewinnt die US - Motocross Meisterschaft. Zeit sich die neuesten Videos von ihm reinzuziehen.

Mit einem souveränen Doppelsieg beim vorletzten Rennen in Mechanicsville sichert sich Ken Roczen vorzeitig den Titel in der Amerikanischen Motocross Meisterschaft.

Ken Roczen (RCH Soaring Eagle/Jimmy John's/SUZUKI Factory Racing) hat sich beim vorletzten Rennen der Amerikanischen Motocross Meisterschaft frühzeitig zum Meister gekürt. Der gebürtige Thüringer feierte auf der legendären Rennstrecke Budds Creek seinen 18. Laufsieg und den 8. Tagessieg der aktuellen Saison und erhöhte damit seinen Vorsprung in der Meisterschaft auf uneinholbare 76 Punkte.

Roczen dominierte auch das Rennen in Mechanicsville deutlich und gewann beide Wertungsläufe mit über 15 Sekunden Vorsprung auf seine Verfolger. "Das war ein phantastisches Wochenende", freute sich der Deutsche. "Im ersten Durchgang habe ich den Start gewonnen und konnte mein eigenes Rennen fahren. In Durchgang zwei war mein Start nicht ganz optimal, aber ich war schnell an der Spitze und habe mich nicht mehr nach hinten umgesehen. Den Titel mit einem Doppelsieg zu holen ist nicht zu toppen!"

Nach seinem zweiten Titelgewinn in der Amerikanischen Motocross Meisterschaft lobte Roczen vor allem sein Team und sein Umfeld für die erstklassige Unterstützung. "Ich habe die beste Unterstützung, die man sich vorstellen kann", versicherte der 22-Jährige. "Es ist immer etwas ganz besonderes, einen Titel zu gewinnen. Aber diese Saison konnte ich sehr viele Doppelsiege feiern und deshalb ist dieser Titel noch schöner als meine erste Meisterschaft. Letztes Jahr hatten wir keine perfekte Saison, aber wir haben für dieses Jahr alle Probleme beseitigt, das macht den Titelgewinn noch schöner."

"Ich muss mich bei allen im RCH Team bedanken, wir hatten sehr viel Spaß zusammen und haben gut zusammengearbeitet", berichtet Roczen von seiner geglückten Saison. "Alle haben hart gearbeitet, damit wir das beste Motorrad zur Verfügung hatten und das hat den Unterschied gemacht. Wir haben einige Dinge verbessert und zusammen den Titel errungen, damit ist ein Traum für uns alle wahr geworden."

Auch Team-Mitbesitzer Ricky Carmichael war natürlich hoch erfreut über den Sieg seines Schützlings. Carmichael ist der erste ehemalige Profi, der den Titel auch als Teamchef gewinnen konnte, zudem ist das RCH Soaring Eagle/Jimmy John's/Suzuki Factory Racing Team, die erste Privat-Mannschaft, die einen 450er Outdoor-Titel in den USA gewonnen hat.

"Seit ich vor einigen Jahren Carey Hart gefragt habe, ob er mit mir zusammen ein Rennteam gründen möchte, war es immer unser Ziel Rennen und Titel zu gewinnen", versichert Carmichael. "Das ist ein sehr glücklicher Moment für uns und ich freue mich ganz besonders für Ken Roczen. Er war die ganze Saison über hervorragend, alle Teammitglieder waren hervorragend. Jeder hat sehr viel Arbeit in unser gemeinsames Projekt gesteckt, ein besonderer Dank auch an Yoshimura Suzuki für die tollen Motoren!"

Matt Bisceglia (Yoshimura SUZUKI) zeigte in Mechanicsville ebenfalls eine starke Leistung. Der Amerikaner konnte die Qualifikation auf dem sechsten Platz beenden und erreichte damit seine persönliche Bestleistung. Im ersten Rennen hatte Bisceglia jedoch Pech, als er in der ersten Kurve zu Fall kam und das Feld vom letzten Platz aufrollen musste. Bisceglia ließ sich jedoch nicht entmutigen und kämpfte sich mit einer sagenhaften Leistung bis auf den 9. Platz nach vorne.

Im zweiten Durchgang gewann er sogar den Start und konnte lange in der Spitzengruppe mitfahren, ehe er aufgrund von tiefen Blasen an den Händen das Tempo reduzieren musste. "Ich hatte starke Schmerzen in den Händen und konnte mich nicht mehr richtig festhalten", schilderte Bisceglia. "Ich hoffe, dass ich bis zum nächsten Rennen wieder voll einsatzfähig bin und die Saison mit einer starken Leistung beenden kann."

Der nächste und letzte Lauf zur Amerikanischen Motocross Meisterschaft findet am 27. August in Crawfordsville statt.

Motocross 450 Mechanicsville, Ergebnis

1. Ken Roc­zen, RCH SUZUKI, 50 Punk­te
2. Jus­tin Bar­cia (YAM), 40
3. Mar­vin Mus­quin (KTM), 40
4. Eli To­mac (KAW), 37
5. Phil­lip Ni­colet­ti (YAM), 33
6. De­an Wil­son (KTM), 32
7. Fre­drik No­ren (HON), 27
8. An­d­rew Short (KTM), 26
9. Ben­ny Bloss (KTM), 21
10. An­t­ho­ny Ro­d­ri­guez (KAW), 21
11. Matt Bis­ce­glia, Yoshimura SUZUKI, 21

 

Text: suzuki.at