Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande
Zurück zu News

Marc Márquez ist MotoGP Weltmeister 2017 und das Repsol Honda Team sichert sich den Dreifach-Titel

Alexa Billensteiner - 14.11.2017 Markt, Sport

honda_pr_mc1817_-_marc_marquez_ist_motogp_weltmeister_2017_und_das_repsol_honda_team_sichert_sich_den_dreifach-titel_2_1.jpghonda_pr_mc1817_-_marc_marquez_ist_motogp_weltmeister_2017_und_das_repsol_honda_team_sichert_sich_den_dreifach-titel_1_1.jpg
Marc Márquez sicherte sich beim gestrigen Grand Prix von Valencia seinen 4. Weltmeistertitel in der Moto GP und seinen insgesamt sechsten Weltmeisterschaftstitel. 

Dani Pedrosa gewann das Rennen. Bereits vor zwei Wochen erreichte Honda den Konstrukteurstitel, dieses Wochenende folgte dann dank der beiden Repsol Honda Fahrer auch der Teamtitel – eine sehr erfolgreiche Saison für das Repsol Honda Team, die mit dem Dreifach-Titel endet.

Mit der 8. Pole Position der Saison startete Márquez bestens ins Rennen. Mit aggressiver Fahrweise kämpfte er um den Titel. In der zweiten Rennhälfte konnte Márquez seine Position halten und erreichte mit dem dritten Platz im Rennen seinen Weltmeistertitel. 

Márquez startete 2013 das erste Mal in der MotoGP im Werksteam von Honda, dem Repsol Honda Team. Er ist der jüngste Fahrer aller Zeiten, der den Weltmeistertitel erlangte. Das Folgejahr war ebenso erfolgreich. Márquez gewann den Grand Prix 13 Mal, die ersten 10 Rennen in Folge, und wurde zum zweiten Mal hintereinander Weltmeister. Mit dem Titel in diesem Jahr schafft es Márquez als jüngster Fahrer der Königsklasse zum vierten Mal die Weltmeisterschaft zu gewinnen. Mit einem weiteren Konstrukteurstitel und dem Repsol Honda Teamtitel erreicht Honda damit die erste dreifache Auszeichnung seit dem Jahr 2014.

Marc Márquez
„Ich kämpfte hart, das Rennen von Beginn an zu kontrollieren, damit ich hier in Valencia gewinnen kann und meinen 4. Weltmeistertitel sichern kann. Aber ich machte einen Fehler in der ersten Kurve, nachdem ich Johann [Zarco] überholen wollte. Ich spürte, dass es zu risikoreich war weiter gegen ihn zu kämpfen, also habe ich mich darauf konzentriert, das Rennen gut zu beenden. Das war der Fall, als Andrea [Dovizioso] ausfiel und ich realisierte, dass ich die Weltmeisterschaft gewonnen habe. Die erste Hälfte der Saison war für mich körperlich und mental schwierig. Ich habe mich in den ersten Rennen nicht wohlgefühlt, aber dank des Teams und dessen Einsatz, hatte ich danach Spaß am Fahren. Das heutige Rennen war erstaunlich! Mir wurde erst während des „Parc Ferme“ bewusst, dass ich Weltmeister geworden bin.“ 

Takahiro Hachigo, Honda President, CEO and Representative Director
„Honda gratuliert Marc von ganzem Herzen zu diesem Weltmeistertitel. Konsequent hat er darum gekämpft, in einer herausfordernden Saison. Wir freuen uns auch sehr über den Konstrukteurs- und Teamtitel, womit wir in Summe einen Dreifach-Titel eingefahren haben. Ich bedanke mich beim Team und deren Mitarbeitern, unseren Sponsoren und unseren Fans. Honda wird weiterhin den Sieg in der Königsklasse des Motorradrennsports anstreben und wir freuen uns auf die weitere Unterstützung, die wir bisher schon spüren konnten.“

Yoshishige Nomura, HRC President
„Diese Saison war sehr herausfordernd, jeder Hersteller entwickelte sich konkurrenzfähiger und die Streckenkonditionen variierten sehr. Marc erlangte immer mehr Gleichgewicht, was ihm den Weltmeistertitel brachte. Ich denke, wir konnten den dreifachen Erfolg nur durch die fantastische Arbeit des Teams und der HRC Mitglieder erreichen und als HRC President bin ich stolz auf alle, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben. Ich danke ihnen für ihre harte Arbeit und ihren Umgang mit Herausforderungen. Ich danke auch den vielen Sponsoren und Fans, die Hondas Rennsport-Aktivitäten unterstützen.“

 

Alexa Billensteiner
Public Relations Austria
Honda Austria 
Tags: Honda, motogp