Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande
Zurück zu News

Amore, motore, Moto Guzzi V9 Bobber

Daniele Alessandro - 25.06.2017 Markt

teaser.jpg
Mit der V9 Bobber wird das Pielachtal zur Toscana - das "dolce vita Feeling" ist hier inklusive!

Warum ich mir die Moto Guzzi V9 Bobber ausgewählt habe?
Weil sie erfrischend anders ist. Kein Altherrenfahrzeug. Jung, kultig, leicht zu bewegen und ein satter Drehzahlkeller sorgt für echt leiwanden Fahrspaß.

Was sofort auffällt ist der mächtige 130er Voderreifen und dazugehörig der gewaltige V2 Motor mit seinen 853 ccm der mit 62 NM für ein sattes Drehmoment sorgt. Egal welcher Gang - die Guzzi schiebt an und das sorgt für ein erhabenes Gefühl auf dem Bike.

 

1_10.jpg

Als ich zum ersten Mal den Motor gestartet habe wurde sofort klar - dieser V9 Motor hat Charakter! Im Stand rüttelt der Motor das Bike ganz schön und haucht dem Teil dadurch Leben ein. Leben? Ja - endlich wieder ein Motor, den man bei seiner Arbeit spürt. Ab der Gasannahme wird der Motor dann geschmeidig - genau so, wie ich mir es wünsche.
Elegant und flüssig zügig die Kurven surfen, das kann die Moto Guzzi Bobber perfekt. Der kurze Radstand und der Lenkkopfwinkel sorgen dafür, dass selbst enge Kehren Spaß machen - ein echtes Handlingwunder! Besonders gut gefallen hat mir, wie leicht die Guzzi zu bewegen ist und der Motor, der so schön aus dem Scheitel zieht, dass es eine wahre Freude ist.

2_6.jpg
Irgendwann kommt der "ichwillesjetztechtmalwissen Moment" - das Fahrwerk und Geometrie würde es ja befürworten, aber das Drehzahlband wird dann sehr schmal und der Tacho mahnt hysterisch mit Blinken "shift gear"! Va bene - dafür ist sie ja nicht gebaut. Sonst hat der Tacho einige nützliche Infos: Verschiedene Kilometerzähler, Verbrauchsinformationen und Uhrzeit - der durchschnittliche Verbrauch hat außerhalb der City um die 5l betragen und das ist sehr in Ordnung. ABS und TC hätte sie eigentich auch, doch war bei mir kein Thema - fällt unter nice to have. Die anfänglichen Bedenken, dass die Guzzi früh aufsetzt haben sich auch aufgelöst - das Bike lässt sich super in enge Radien drücken, dass es eine Freude ist. Hier passt der relativ gerade Lenker perfekt mit der Geometrie zusammen - fortissimo!

Das Einzige, was ich ändern würde, ist den Soziussitz wieder drauf zu montieren. Unwahrscheinlich, wie oft ich von Mädls angeraunzt wurde, sie mitzunehmen! Egal ob bei der Tankstelle oder Kreuzung - dieses Bike wird bewundert.

Meine Gründe, warum ich sie mir kaufen würde:

  • traumhaft einfaches Handling
  • kultiger und satter Motor
  • puristisches und junges Design
  • angenehme Sitzposition
  • geringer Verbrauch
  • echt leiwander Posereffekt

 

deicco.jpg

Wenn der Italiener auf der Italienerin zum Italiener fährt, dann ist das dolce vita pur.

Den leiwanden Jet Helm von Momo Design gibt´s übrigens auch beim Faber zu kaufen - gehört einfach dazu.

Hier die Daten im Überblick:

datenblatt.jpg

Der derzeitige Aktionspreis um Euro 11.799.- lässt einem das Börserl zucken und kaufen - der Sommer kann kommen!

 

MR/DA