Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande
Zurück zu News

Moto Guzzi gibt mit neuer V7 III Modellreihe Gas

Florentina Perschy BA - 13.04.2017 Markt

01_moto_guzzi_v7_iii_abs_anniversario.jpg
Der italienische Traditions-Motorradhersteller Moto Guzzi feiert 2017 das 50. Jubiläum der Modellreihe V7, die 1967 erstmals mit dem einzigartigen V2-Motor ausgestattet wurde.

 Zum runden Geburtstag präsentiert die Piaggio-Tochter vom Comer See neben einer Jubiläumsedition drei weitere attraktive Versionen des Erfolgskonzeptes. Die wohl schönsten Motorräder der Saison 2017 sind ab sofort auch in Österreich verfügbar. 

Moto Guzzi geht mit den neuen V7 III („tre“ / drei) Baureihe den nächsten Evolutionsschritt in der Einsteigerklasse. Die Serie zeichnet sich durch das klassische Design, hohe TechnikStandards, Zuverlässigkeit und ein hohes Sicherheits- und Komfortniveau aus. Die neue Euro4 Abgasnorm wird problemlos erfüllt und Moto Guzzi setzt neue Schritte für mehr Fahrfreude durch einen völlig überarbeiteten Motor und zahlreiche neue Ausstattungs-Details. Die Moto Guzzi V7 III ist ein vollständig erneuertes Motorrad, das den Charakter und die Authentizität der Modellgeschichte beibehält. 

V7: Die legendären Motorräder vom Comer See 

Die V7-Modellreihe wurde von Moto Guzzi im Jahr 1967 erstmals vorgestellt. Ursprünglich für die Autobahnpolizei konzipiert, zeigte sie sehr rasch ihre Qualitäten als Tourenmotorrad. Ausschlaggebend waren die geringen Erhaltungs- und Servicekosten. Moto Guzzi fertigte die V7 in zahlreichen Ausführungen bis zum Jahr 1976, bevor die Baureihe vom bekannten „Le Mans“-Konzept abgelöst wurde. Im Jahr 2008 erlebte das V7-Konzept schließlich mit der Neuvorstellung der „V7 Classic“ eine Renaissance. Seitdem wurde die Reihe stark weiterentwickelt und für das Jubiläumsjahr 2017 stehen nun vier neue Ausführungen der Baureihe V7 III zur Verfügung: Stone, Special, Racer und das auf 750 Stück limitierte Jubiläumsmodell Anniversario. Die dritte Generation der V7-Reihe repräsentiert weiterhin die Kategorie der Einsteigermodelle für entspannten Fahrgenuss mit geringem Gewicht und schlanken Maßen, aber charakterstark und typisch „Moto Guzzi“. Die Jubiläums-Modellreihe verfügt über einen neuen Euro4-konformen Motor mit 750 ccm, 10 Prozent mehr Leistung und 60 NM Drehmoment über das gesamte Drehzahlband. Verbesserungen im Schmierkreislauf und Kühlsystem unterstützen die Performance und Umweltfreundlichkeit der Motorräder. Das 6-Gang-Getriebe, das seit der Baureihe V7 II eingesetzt wird, bleibt erhalten – eine neue Übersetzung des ersten und sechsten Ganges verbessert die Eigenschaften von Drehmoment und Leistung. Auch die Auspuffanlage ist neu und verleiht dem Bike etwas mehr Dimension durch die doppelwandige Ausführung. Die Fußrasten mit integriertem Bremszylinder wurden neu positioniert und gemeinsam mit dem neuen Rahmen unterstützen sie das agile Fahrverhalten. Das neue Konzept garantiert nun mehr Dynamik bei Handling und Stabilität. 

Neueste Technik für mehr Sicherheit 

Für maximale Fahrsicherheit wurde ein ABS-Zweikanalysystem von Continental verbaut, das auf Vorder- und Hinterrad wirkt. Alle Modelle verfügen zudem über eine auf zwei Stufen einstellbare Traktionskontrolle MGCT (Moto Guzzi Traction Control), die bei Bedarf auch ausgeschalten werden kann. Das System bietet einen Modus für nasse Fahrbahnverhältnisse und trockene Straßen. Die neuen Stoßdämpfer von Kayaba verfügen über eine einstellbare Federvorspannung, im Modell Racer sind Stoßdämpfer von Öhlins verbaut, die mit ihrer einstellbaren Hydraulik in der Zug- und Druckstufe einen sportlichen Fahrstil garantieren.  

Italienische Designkunst par excellence 

Die Zylinder und Zylinderköpfe wurden bei allen vier Ausführungen neu designt. Der Rahmen wurde vollständig überarbeitet und verbessert die Wendigkeit durch eine neue Lenkgeometrie und geänderte Fahrerposition. Neu sind auch die leichtgängige Kupplung, Blinker, Hinterradbremszylinder und die dekorativen Seitenteile. Ein übersichtliches, neu designtes Cockpit begeistert mit umfangreicher Multifunktionsanzeige inklusive einstellbarer Hintergrundbeleuchtung und zusätzlichem Drehzahlmesser in den Ausführungen Special, Racer und Anniversario. 

Vier Schönheiten mit Charakter 

Die Moto Guzzi V7 III Stone ist als Basis-Ausführung in matter Lackierung und reduzierten Linien besonders für Zweirad-Puristen interessant. Die Moto Guzzi V7 III Special ist die elegantklassische Ausführung mit zahlreichen Verchromungen und Retro-Linienführung im Design. Ein neuer, verchromter Beifahrer-Handgriff sorgt für Fahrkomfort am Sozius. Speichenräder mit schwarz lackierten Naben unterstreichen die Wurzeln des Konzeptes aus den späten 1960er Jahren. Die Moto Guzzi V7 III Racer gilt als die sportliche Modellversion der Baureihe und ist in nummerierter Stückzahl mit hochwertigen Komponenten erhältlich. Das, durch rot eloxierte Rahmenteile und einen seidenmatten Chrom-Tank, optisch einzigartige Motorrad ist trotz Single-Seat-Optik als Zweisitzer zugelassen. Speichenräder mit schwarz lackierten Naben und ein neuer Licht-Wechselschalter mit Alu-Gehäuse geben dem Motorrad auch in den Details einen sportlichen Charakter. Die Moto Guzzi V7 III Anniversario wurde als Jubiläumsmodell geschaffen, das exakt 50 Jahre nach der Entstehung der ersten V7 in streng limitierter Stückzahl von 750 Einheiten auf den Markt kommt. Eine mit Laser eingravierte Seriennummer unterstreicht die Exklusivität. Die Sitzbank ist aus echtem Leder und ein verchromter Beifahrer Handgriff, das verchromte Rücklicht, Kotflügel aus poliertem Aluminium, Speichenräder mit polierten Kanälen und grauen Naben, beweisen, dass Moto Guzzi keine Mühen gescheut hat, um das 50-jährige Jubiläum zu einem ganz besonderen zu machen. 

PREISE, FARBEN UND MARKTEINFÜHRUNG IN ÖSTERREICH 

Die Moto Guzzi V7 III Modellreihe ist ab sofort in den Ausführungen Stone, Special, Racer und Anniversario bei allen Händlern im österreichischen Moto Guzzi-Händlernetz erhältlich: 
>> Moto Guzzi V7 III Stone ABS Einführungspreis: EUR 9.799,-  Farben/Ausführungen: Schwarz, Blau, Grün, Gelb (alle matt) 
03_moto_guzzi_v7_iii_abs_stone.jpg
>> Moto Guzzi V7 III Special ABS Einführungspreis: EUR 10.799,- Farben/Ausführungen: Türkis-metallic und Hellblau metallic 
04_moto_guzzi_v7_iii_abs_special.jpg
>> Moto Guzzi V7 III Racer ABS Einführungspreis: EUR 11.799,-  Farben/Ausführungen: Sonderlackierung 
03_moto_guzzi_v7_iii_abs_racer.jpg
>> Moto Guzzi V7 III Anniversario ABS Einführungspreis: EUR 11.799,-  Farben/Ausführungen: Sonderlackierung 
01_moto_guzzi_v7_iii_abs_anniversario.jpg
Für alle Modelle der Moto Guzzi V7 III ABS-Baureihe steht auch eine leistungsgeminderte Version zur Verfügung, die mit der Führerscheinklasse A2 gelenkt werden darf. 
 

Florentina Perschy, BA
Tags: moto guzzi