Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande
Zurück zu News

Rennbericht Marco Messner SuperEnduro Riesa 2018

Marco Messner - 08.01.2018 Sport

26230890_327913541040595_9107132302854047554_n.jpg
Vergangenes Wochenende fand die zweite Runde der Super Enduro WM in Riesa (Deutschland) statt und Marco Messner war wieder mit der Nummer 13 am Start.

Die Fahrer hatten im Rahmen eines 6-Minütigen Trainings Zeit, die anspruchsvolle Strecke kennen zu lernen. Danach fand gleich das erste Qualifying statt. Marco fühlte sich auf der Strecke wohl und konnte gute Zeiten fahren, aber für die Top 10, die sich sofort für das Abendprogramm qualifizieren, hat leider eine gute Sekunde gefehlt. Von 25 Fahrern fuhr er die 14. schnellste Zeit.

26195947_327913714373911_5091145744027660911_n.jpg

Nach dem ersten Durchgang konnten sich die besten 4 Fahrer im Last Chance Race noch einen Platz für die Rennen holen. Nach einem gelungenen Start wurde Marco etwas vom Pech verfolgt, stürzte einige Male und verlor somit die Chance bei den Rennen mitzufahren.

26229917_327914134373869_8467383620869131989_n.jpg

Marco ist zwar nicht ganz zufrieden über den Ausgang dieser WM Veranstaltung, konnte aber wie auch schon beim letzten Lauf in Polen einige Erfahrungen sammeln und weiß was er nächstes Mal besser machen muss.
Ob Marco heuer noch bei weiteren Veranstaltungen der Super Enduro WM teil nimmt ist noch nicht fix, aber er möchte sich in der kommenden Saison auf jeden Fall bei einigen Hard Enduro Events blicken lassen.

26219806_327914224373860_9009392970928028379_n.jpg
Ein großer Dank geht an die Sponsoren, Schruf Racing und X-Grip die Marco diesmal sogar vor Ort unterstützt haben!

 

Marco Messner