Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande

Master of Dirt 2016 - The Real Deal

Luke Mac Fernbac - 22.02.2016 Freizeit, Sport, Szene

mod.jpg
Die Meister des Drecks haben in der Wr. Stadthalle zugeschlagen und 100.000 Menschen begeistert. Unser Master of Fotograf , Michael Alschner, war mit seinem 50mm Killerobjektiv vor Ort und hat sich den Zirkus von "MOD Boss" , Georgie Fechter, genauer angeschaut.

 

FAKTEN:
Masters of Dirt
Stadthalle Wien
19.-21.02.2016

 

Check:
Eine 1A Starterliste die Rang und Namen hatte !

Besonders aufgefallen:
Sehr lässig war der immense Einsatz österr. Dirtbiker.
Clemens Kaudela, Enzo Souza und Tobi Merz haben den Top Stars um nichts nachgestanden.

Insbesonders:
In Österreich läuft der Sport „Dirt Jumping“ als absolute Randsportart. Entweder werden in Wien illegal beim Lusthaus, oder Maurerwald,  ein paar massive Hügel gebaut, um seine Sprung Fähigkeiten auszubauen, die dann regelmässig von der Forstverwaltung MA59 planiert werden -  Oder in einem Hinterhof in Unterstinkenbrunn. Früher hat es einen Dirtgarden unter der Führung von Profi Niki Leitner gegeben, aber derzeit sind außer dem Dirtpark vom Phil Meindl am Wienerberg, kaum Möglichkeiten gegeben korrekt zu trainieren. Dieser Sport ist in Österreich politisch nicht vorhanden. Deswegen ist die Leistung der österreichischen Mountain/BMX Besetzung bei Masters of Dirt richtig fett hervorzuheben. KUDOS !

Clemens Kaudela
https://www.facebook.com/kaudela.biz?fref=ts

Tobi Merz
https://www.facebook.com/tobi.merz.1?fref=ts

Enzo Souza
https://www.facebook.com/enzo.haberl?fref=ts

 

Trotzdem anzumerken:
Der Level von US - Amerikaner Nicoli Rogatkin ist derzeit nur von 3 oder maximal 5 Personen auf dieser WELT nachvollziehbar. Unfassbar was dieser junge Ami an Jumps raushaut. Ebenso der 13jährige Dirtbiker aus Ohio. Marcus Christopher.

Was zur Hölle ist ein Twister ?

 

Nicholi Rogatkin ! Bistdudenndeppad !

Die Motocross Freestyler sind wie immer souverän unterwegs und haben (fast fehlerfrei) Ihre Tricks zu Besten gegeben.
Mark hat es zwar richtig schlimm erwischt, aber die paar gebrochenen Knochen und Rippen sind bald wieder heile,…
Bussi drauf und geht schon…

 

Masters of What ?

mod16_007.jpg

 

Kids are the Future - Rahmen Programm

mod1.jpg
 

MOD Thema wird Gratis unter die Haut geschweißt - 4ever

mod16_013.jpg

 

Diese 3 Fotos erinnern an einen Vers von Voltaire:

So jugendfrisch ist Deine Schaffenskraft!
Das ist kein Greis, der solche Werke schafft.

mod16_047.jpg

mod16_035.jpg

12697296_1119057958128118_7314234877447415823_o1.jpg

 

Fuel Girls:
Die feurigen Mädels in der knappen Bekleidung sind wie immer ein echtes Highlight für die Show.
Allen voran Superstar Kyla Cadorna aus England und Sachika Fukai aus Japan. Wenn die Girls im Backstage Bereich vorbei tänzeln, schauen alle Männer demonstrativ in die andere Richtung…

Einer der jüngsten Fahrer aus dem Showprogramm  „Kids are the Future“, der 4jährige Samy Louis , hat sich sehr für diese „Nackapazis“  interessiert .

Link:

https://www.facebook.com/Fuel-girls-148177605204368/?fref=ts

 

mod16_030.jpg

Andi Brewi
Aus dem Hause Clerici direkt in die weite Welt der MOD Moderation. Der Dirtbiker und Scott Teamfahrer ist die beste Wahl für solchermaßen bombastischen Actionveranstaltungen.  Er kennt sich aus, kann die Tricks richtig aussprechen und ist einfach „real“ wie der Volksmund heutzutage spricht. Er kann 30.000 Menschen begeistern und geht trotzdem nicht unter, wenn DJ Mosaken volle Kanne die Jukebox aufdreht und die Freestyler mit Ihren 2Taktern die Schallwellen beherrschen.

''Dann schrei´ ich einfach mit „sagt Andi in der Pause.

Gerüchtenzufolge ist er der neue Erzbergrodeo Moderator. Hip Hip Hurray!

http://www.andibrewi.at/
facebook.com/andibrewi

 

Das Line Up Board:

mod16_017.jpg

 

Die Kids of the Future: Benny (8Jahre) und Samy (4Jahre) auf den Max Ridern (Dylan 3 Jahre im Hintergrund)

mod2.jpg
 

Politik:
Goergie Fechter, "the Boss" hat bei der ersten Anmoderation die Flüchtlingsthematik angesprochen. Einerseits coole Sache, daß er sich über das heikle Thema drübertraut, ob das gescheit war ist ein anderes Thema. Denn Spitzenmanager sollten bekanntlich unpolitisch bleiben. Zudem wurde dies auch auf Facebook kritisiert.  Was aber wiederum cool ist: Die kritische Aussage des Posters (Boos mit 2 O) wurde bis heute NICHT zensuriert !

 

Folgende Aussage von Georgie Fechter war absolut treffend:
"Selbst wenn ihr keine Ahnung habts von Motocross, oder BMX, kommts her und die Show wird euch trotzdem umhauen."

 

FAZIT:

Als Fazit dürfen wir folgendes Statement eines Besuchers kundtun:

„Die Regierung nimmt uns eh alles weg, aber solange ich um 80 Euro zu Master of Dirt gehen kann, könnens alle scheissn gehen. So eine geile Show.“

 

Links:

http://www.mastersofdirt.com/

https://www.facebook.com/mastersofdirt/?fref=ts

fernbach_familienwappen4c_klein_0_0.jpg

 

Fotos: Michael Alschner, MR/RF, Martin Zorn

http://www.alschner.com/